Die Corona Pandemie zwang uns dazu einige Termine zu verschieben bzw. ausfallen zu lassen. Wir mussten unsere Treffen auf ein Minimum reduzieren, um unsere Gesellschaft zu schützen. Deshalb mussten wir das diesjährige Schützenfest leider absagen und hoffen euch alle im nächsten Jahr bei der St. Sebastianus Schützenbruderschaft wieder begrüßen zu dürfen.

Aber trotzdem ging unser Vereinsleben irgendwie weiter. So nahm unser Schützenkönig Pierre Filusch zwei Beförderungen im Offizierscorps wahr. Der Offizier Manfred Brock wurde vom Oberfähnrich zum Leutnant befördert und der Offizier Markus Leben vom Leutnant zum Oberleutnant. Da diese besonderen Zeiten, besondere Maßnahmen erfordern, wurde die Beförderung auf digitale Weise abgehalten.

Die Amtszeit unserer Majestäten endet normalerweise mit der Fronleichnamsmesse am 03.06.2021. Da wir aber in diesem Jahr kein Schützenfest feiern konnten, werden sie ohne weitere Verpflichtungen im Amt bleiben. Es ist ihnen freigestellt, bei Veranstaltungen ihre Insignien zu tragen. Ihre offizielle Verabschiedung ist Schützenfest 2022. Die Schützenmeisterin Uschi Nieveler hat sich beim Königspaar Pierre Filusch und Julia Hebecker, beim Prinz und Bezirksprinz Eric Filusch, beim Schülerprinz Simon Dohmen, sowie bei der Kinderprinzessin Ioanna Karasimos für ihren Einsatz für die Schützenbruderschaft bedankt.

Trotz Corona wurde der Gottesdienst zum Fronleichnam, unter Hygiene Maßnahmen, besucht.

Am Schützenfestsonntag, den 06.06.2021 fand in der Pfarrkirche die Messe zu unserem Schützenfest und zum Gedenken an unsere verstorbenen Schützenmitglieder statt.

Im Anschluss wurde am Ehrenmal, mit einer Blumenschale, den Toten und Gefallenen unserer Bruderschaft gedacht.

Einige unserer Mitglieder haben trotz ausgefallenem Schützenfest ihre Schützenfahne gehisst, um die Tradition aufrecht zu erhalten.